Epson
*
*

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Fragen zu Epson POS-Produkten, die uns des öfteren gestellt wurden (frequently asked questions – F.A.Q.) und deren Antworten. Sollten Sie eine Frage haben, die darin nicht beantwortet wird, wenden Sie sich bitte an Ihren Epson Händler/Distributor.

Falls sie hier noch keine Antwort auf Ihre Frage finden konnten und Ihr Händler/Distributor auch nicht weiter weiß, können Sie uns über rsd.info@epson.de kontaktieren.

Wo bekomme ich die Epson Kassensysteme, -drucker und das Zubehör?
Epson vertreibt die Hardware nicht direkt sondern über Distributoren/Händler.
Die Kassensysteme mit entsprechender Kassensoftware erhalten Sie bei unseren Softwarepartnern.

Wo kann ich die Treiber für meinen Epson TM-XXX bekommen?
Im Downloadbereich finden Sie kostenlos herunterladbare Software-Tools für verschiedene Betriebssysteme und Programmierumgebungen. Die aktuellen Treiber für Ihren Kassendrucker (TM-XXX) erhalten Sie über unsere internationale Homepage: https://www.epson-pos.com/sdssm/td_index.html 
 
Wie teste ich meinen TM-Drucker? (Drucker-Selbsttest)
Bei den meisten TM-Druckern kann ein sogenannter Selbsttest ausgeführt werden. Dazu muss der Drucker mit gedrückter Papiervorschub-Taste eingeschaltet werden. Im Normalfall wird dann ein Bon mit den Einstellungen gedruckt und abgeschnitten (Falls ein Papierabschneider vorhanden ist). Um den Drucker wieder in den Normalzustand zurückzubringen entweder Papiervorschub nochmals drücken oder Aus- und wieder Einschalten.

Ich benötige die ESC-Sequenzen für den TM-XXX. Wo bekomme ich diese?
Die wichtigsten Sequenzen werden in diesem ESC/POS-Manual beschrieben.
Seltenere ESC-Sequenzen für ein bestimmtes TM-Modell stellt Ihnen Epson Deutschland zur Verfügung. Bitte schicken Sie ein Mail an rsd.info@epson.de unter Angabe des Druckertyps (TM-xxx)
Die beiden meistbenötigten Sequenzen finden Sie in der folgenden Antwort: 

Die ESC-Sequenzen "Geldlade öffnen" und "Bon abschneiden" ?
(1) Schubladen Öffnung: ESC p m t1 t2;
z. B. Chr(&H1B) + "p" + Chr(&H0) + Chr(&H64) + Chr(&H64)

(2) Bon Abschneiden: GS V m
z. B. Chr(&H1D) + "V" + Chr(&H0)

Wie schließe ich den Epson TM-XXX seriell an? Wichtig ist, daß Sie ein sogenanntes „Nullmodem Kabel“ verwenden. Fertig konfektionierte Kabel zum seriellen Anschluß erhalten Sie im Fachhandel. Achten Sie in jeden Fall auf gleiche Einstellung der Übertragungsparmeter (Baud-Rate, Übertragungsmodus, Anzahl Daten-Bits) sowohl auf der Seite des Kassensystems / PC, der Kundenanzeige als auch auf der Druckerseite. Schwierigkeiten bei der seriellen Übertragung können verschiedene Gründe haben.
Die zwei häufigsten Fehlerursachen bei der seriellen Übertragung und deren Beseitigung finden Sie nachfolgend beschrieben:
 
1. Die serielle Kabelverbindung
Wichtig ist, dass Sie ein sogenanntes "Nullmodem Kabel" verwenden. Fertig konfektionierte Kabel zum seriellen Anschluss erhalten Sie im Fachhandel.
Achten Sie in jeden Fall auf gleiche Einstellung der Übertragungsparameter (Baud-Rate, Übertragungsmodus, Anzahl Daten-Bits) sowohl auf der Seite des Kassensystems / PC, der Kundenanzeige als auch auf der Druckerseite.
Schwierigkeiten bei der seriellen Übertragung können verschiedene Gründe haben.
Die zwei häufigsten Fehlerursachen bei der seriellen Übertragung und deren Beseitigung finden Sie nachfolgend beschrieben:

Bei falscher Kabel-Verbindung entsteht beim Anwender der Eindruck - insbesondere beim Ausdruck längerer Texte oder beim Grafikdruck -, dass der Drucker teilweise die Daten verschluckt bzw. der Drucker den Ausdruck plötzlich unformatiert ausgibt.
In vielen Fällen liegt das am falschen seriellen Druckerkabel. Der Anschluss eines seriellen Druckers muss über ein sog. Nullmodem-Kabel erfolgen. Andernfalls können die erforderlichen Timing-Signale zwischen dem PC und dem Drucker nicht ausgetauscht werden und es entsteht der oben beschriebene Zustand des Buffer-Überlaufes.
Das Nullmodem-Kabel ist ein serielles Kabel mit gekreuzten Signal-Leitungen, bei richtigen Zuordnung der Eingangs- und Ausgangssignale auf der PC- und der Druckerseite. Die zu verwendende Kabelverbindung zwischen einem PC und dem Drucker entnehmen Sie bitte den unten abgebildeten Anschluss-Diagrammen.
 
 
2. Die Übertragungs-Parameter
Da die Übertragung in einem festen Rahmen erfolgt, müssen sowohl auf der Senderseite (PC) als auch beim Empfänger (Drucker) die Übertragungsparameter (Baudrate, Start- und Stopbit, Datenwortlänge, Parität, Protokoll-Art) jeweils mit den gleichen Werten bzw. Einstellungen vorgenommen werden. Dabei kann nach zwei Verfahren vorgegangen werden:
a) Sie überprüfen im Drucker-Selbsttest welche aktuellen Einstellungen bezüglich der Übertragungsparameter der Drucker als Voreinstellung hat und übernehmen diese Werte bzw. Einstellungen bei der Konfiguration der entsprechenden COM-Schnittstelle an Ihrem PC.
b) Alternativ zu (a) können Sie auch die Einstellungen Ihres PC für den Drucker übernehmen. Hierzu müssen Sie entsprechend der Information im Druckerhandbuch die DIP-Schalter einstellen.

Achtung : Die veränderte DIP-Schalter Einstellung wird erst nach erneutem Einschalten des Druckers von der Firmware des Druckers erkannt!
 
 
Drucker:
Seriell RS-232
(Geht an COM1, COM2 etc)
 
Parallel
(Geht an LPT)
 
Computer:
Seriell ist COM1, COM2 etc, (9 Pin, Blau)
Parallel ist LPT (25 Pin, Lila)
 
Wie schließe ich eine Kassenschublade an meinen TM-Drucker an?
Alle Epson POS-Drucker verfügen über eine spezielle Schnittstelle zum Anschluss von bis zu zwei Kassenschubladen. Bei der Realisation des Anschlusses und der Steuerung sind zwei wichtige Punkte zu beachten:
 
- Anschluß

 
Bei dem Anschluss ist auf die richtige Pin-Belegung zu achten. Informationen über die Anschlussbelegung der Schnittstelle und der Signale erhalten Sie von Ihrem Epson Händler.
 
- Softwaremäßige Steuerung: ESC p m t1 t2;
z. B. Chr(&H1B) + "p" + Chr(&H0) + Chr(&H64) + Chr(&H64)
Zur softwaremäßigen Steuerung (Öffnen und Statusabfrage) stellt Ihr Drucker umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls von Ihrem Epson Händler.
 
Wie schließe ich das DM-D Kundendisplay an meinen TM-Drucker an?
Epson bietet generell zwei Möglichkeiten an. Die Kundenanzeigen DM-D203, -D206, -D210BB/BC und DM-D102, -D106, -D110BB/BC/BD werden "direkt" an den Drucker bzw. IR/SR angeschlossen. Das Anschlusskabel ist im Lieferumfang enthalten und fest mit der Kundenanzeige verbunden.
 
Für den Anschluss der "Stand-alone"-Kundenanzeigen DM-D202II, -D205, -D210BA und DM-D101II, -D105, -D110BA ist es wichtig ist, dass Sie ein sogenanntes serielles "Nullmodem Kabel" für die Verbindung vom System und zum Drucker verwenden ("Pass-through"). Fertig konfektionierte Kabel zum seriellen Anschluss erhalten Sie bei Ihrem Epson Händler. Bei diesem Verfahren versorgt das Netzteil des DM-D (z.B. PS-170/180) auch den Drucker mit Strom
 
Achten Sie in jeden Fall auf gleiche Einstellung der Übertragungsparameter (Baud-Rate, Übertragungsmodus, Anzahl Daten-Bits) sowohl auf der Seite des Kassensystems / PC, der Kundenanzeige als auch auf der Druckerseite.

Wie wird mein TM-TXX unter Windows schneller?
Der TM-TXX kann unter Windows sowohl die Windows-Schriftarten verwenden als auch die drucker-internen Schriftarten. Bei Verwendung der internen Schriftarten müssen nicht so viele Daten übertragen werden, wodurch der Ausdruck schneller wird.
 
Wann muß ich das Farbband meines POS-Druckers erneuern?
Epson Farbbänder sind für hohe Druckleistungen ausgelegt. Aufgrund der hohen Qualität nimmt es Ihnen das Farbband nicht übel, wenn es über die spezifizierte Leistung hinaus verwendet wird. Nachlassende Druckintensität ist aber ein Indiz dafür, das ein Farbbandwechsel auch zur Schonung des Druckkopfes ratsam ist. Weitere Informationen zu Farbbändern finden Sie auch auf der Seite POS-Verbrauchsmaterial.

Ich glaube mein Epson POS-Produkt ist defekt. Was kann ich tun?
Bei Druckern haben Sie die Möglichkeit einen Geräteselbsttest durchzuführen. Die Vorgehensweise hierzu ist oben beschrieben. Tritt der Fehler auch hier auf oder der Selbsttest wird nicht korrekt durchgeführt wenden Sie sich bitte an Ihren Distributor/Händler.

Sie haben auch die Möglichkeit das Gerät zur Überprüfung an die folgende Adresse zu senden.
Legen Sie dem Gerät bitte eine möglichst genaue Fehlerbeschreibung bei.
 
in Deutschland:
Epson Service Center

c/o LPR GmbH

Heerdterbuschstrasse 2

41460 Neuss

 
in Österreich:
Epson Repair Center
c/o ie Raiffeisen Informatik Technical Services GmbH
Höll 88
2870 Aspang am Wechsel

in der Schweiz:
Epson Repair Center
c/o ESAG
Moosacherstrasse 6, Au
8820 Wädenswill

Wie kann ich den Tintenverbrauch meines Epson TM-J8000 senken?
Der TM-J8000 besitzt 2 Ein/Aus-Schalter. Wenn der Drucker von der Netzspannung getrennt wird, (z.B. durch eine Schaltleiste oder bei Stromversorgung über PC oder durch rückseitigen Schalter) führt er nach dem Einschalten eine Spülung der Kanäle durch, die jedes Mal etwas Tinte verbraucht und in die Patrone zurückführt. Verwenden Sie daher zum Ein- und Ausschalten nur den frontseitigen Kippschalter. Dadurch wird der Druckkopf in die Parkposition gesetzt, das Tintensystem verschlossen und ein Spülen vermieden. Es genügt völlig den Drucker einmal täglich mit dem frontseitigen Schalter ein- bzw. auszuschalten. (Für ein korrektes Ausschalten des Druckers über einen Server, schauen Sie bitte in den Anhang 12 der Spezifikation.)

Wie erhalte ich die Deutsche Sonderzeichen aus meinem Kartenleser (MSR)?
Um die Deutsche Sonderzeichen mit den Kartenleser nutzen zu können, muss auch ein 'Deutsche Tabelle' geladen werden.
Im DOS-Modus muss einmalig eingegeben werden:
 

PKMODE2 Keytbl= GRKEY.TBL  

 

Mein IR/SR Touch-Screen reagiert nicht. Woran kann das liegen?

IR/SR: Ist der richtige Treiber geladen?
  10.4" DSTN Panels brauchen ein 'GUNZE' Treiber,
  10.4" & 12.1" TFT Panels brauchen ein Fujitsu oder Epson Treiber.
Ist der richtige IRQ und I/O Adresse eingestellt im Treiber und im BIOS?
  COM4, IRQ = 10; I/O Adresse = 2E8
Hat das Panel Touchfunktionalität? (DM-LR104-022 hat keine Touch-Funktion)

 

MR-800: Ist der richtige Treiber geladen?
  12.1" TFT Panels brauchen ein 'GUNZE' Treiber,
  15" TFT Panels brauchen ein ELO Treiber.
Das Touch-Screen ist an COM1 oder COM2 anzuschließen.

 

Ihr Epson Händler kann Ihnen eine Test-Diskette zur Verfügung stellen, um die Touch-Funktion unabhängig von Ihre Software und Betriebsystem zu testen.  

 

Ich habe eine Frage zu einem Epson STYLUS-Drucker? Fragen zu Epson Office-Produkten werden nicht von der RSD-Division bearbeitet sondern hier: http://www.epson.de/support/faq/